Willkommen auf der Website der Gemeinde Saas-Fee



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Saas-Fee

Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen»

Abstimmungstermin09.02.2020
EbeneBund
InstitutionInitiative
Dokumenteresultate_eidgenoessische_09022020.pdf (pdf, 1246.2 kB)
 
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» annehmen?
 
Beschreibung

Ausgangslage:

Vor allem in städtischen Gebieten ist das Angebot an Wohnraum bis 2015 knapp geworden. Bis 2016 sind auch die Mieten gestiegen. Verknappung und Verteuerung waren eine Folge der guten Wirtschaftslage und des starken Bevölkerungswachstums.

Die Vorlage:

Die Initiative verlangt, dass Bund und Kantone preisgünstige Mietwohnungen verstärkt fördern. Gesamtschweizerisch sollen mindestens zehn Prozent der neu gebauten Wohnungen gemeinnützigen Bauträgern gehören – in der Regel sind dies Wohnbaugenossenschaften. Zur Förderung des gemeinnützigen Wohnungsbaus sollen Kantone und Gemeinden für
sich ein Vorkaufsrecht einführen können. Für Grundstücke im Eigentum des Bundes oder bundesnaher Betriebe würden Kantone und Gemeinden generell ein Vorkaufsrecht erhalten.
Schliesslich will die Initiative verhindern, dass Subventionen für energetische Sanierungen zu Luxuslösungen führen und sich die Wohnungen übermässig verteuern. Bundesrat und
Parlament lehnen die Initiative ab. Das Parlament hat jedoch zusätzliche Mittel für den bestehenden Fonds zugunsten des gemeinnützigen Wohnungsbaus beschlossen. Dieser sogenannte «Fonds de Roulement», aus dem Darlehen gewährt werden, wird aber nur aufgestockt, wenn die Volksinitiative abgelehnt wird.

https://youtu.be/1ECiNpQLpOQ

 
Ergebnis
Ablehnung der Initiative


Stimmberechtigte925   
Stimmbeteiligung57.08%   
 
VorlageJa-Stimmen8917.38% 
VorlageNein-Stimmen42382.62%
VorlageLeer4  
VorlageUngültig12  
zum Termin
zur Übersicht

  • Druck Version
  • PDF