Kopfzeile

Inhalt

Rechnungsversand Radio- und Fernesehgebühr der Serafe AG

29. Januar 2019
Seit Anfang Jahr erhält ein Teil der Schweizer Haushalte die Rechnung für die Radio- und Fernsehabgabe 2019, ausgestellt von der neuen Schweizerischen Erhebungsstelle SERAFE AG, Zürich.

Die Firma Serafe AG verweist auf der Rechnung ihre Kunden "bei Unstimmigkeiten" fälschlicherweise an die Wohngemeinden. Dies führt zu zahlreichen Rückfragen bei den Gemeinden.

Der Vorstand des Verbands Schweizerischer Einwohnerdienste hat sich mit Vertretern des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) und der Serafe AG getroffen, um verschiedene Lösungsansätze zu diskutieren.

Einwohnerinnen und Einwohner mit falschen Adressdaten, aber auch für sämtliche weitere Fragen im Zusammenhang mit den Radio- und Fernsehabgaben wenden sich bitte – entgegen der Kommunikation der Erhebungsstelle – an die Firma Serafe AG (Telefon 058 201 31 67, info@serafe.ch).

Zusätzlich verweisen wir auf die Pressemitteilung des BAKOM