Kopfzeile

Inhalt

Energieschule Saas-Fee

5. Februar 2021
Saas-Fee gehört zu den wenigen alpinen Tourismusdestinationen die mit dem «european energy award» ausgezeichnet wurden, die höchste Auszeichnung für energiepolitische aktive Gemeinden auf europäischer Ebene. Damit zeigt Saas-Fee, dass auch touristische Destinationen einen grossen Beitrag leisten sollen und können.

Den Nachhaltigkeitsgedanken leben auch die Schulkinder in Saas-Fee. Die Primarstufe der Schulen Saas erhielt 2019 als erste Walliser Schule das Energieschule Label verliehen. Die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien sowie sorgfältige Ressourcennutzung sind fest im Schulunterricht integriert. Dass die Gemeinde nun das GOLD Label erlangt, freut auch die Schulkinder und ihre Klassenlehrerinnen: «Wir sind Energiestadt GOLD, weil wir auf die Umwelt achten: Es verkehren fast ausschliesslich Elektros und Elektrobusse in unserem Dorf, auf dem Schulhausdach wurde eine Gemeinschafts-Solaranlage installiert und in einer Recyclingstation sortieren wir unseren Abfall nach verschiedenen Wertstoffen».

 

Diese und weitere Aspekte wurden von der Klasse 4H/5H auf Puzzleteilen bildnerisch dargestellt. Die Teile als Ganzes machen unser wunderschönes Dorf Saas-Fee "goldig". Die Klasse 7H erhielt zunächst einen Kurzvortrag von Schuldirektor Konstantin Bumann zu «Energiestadt GOLD Saas-Fee» und setzte sich anschliessend in einem Malwettbewerb mit dem Thema auseinander. Die Schülerarbeiten können zuunterst im Schulhaus an den Fenstern bewundert werden.

afsd